Vergütung

Zu den Kosten einer Mediation

In der Regel arbeite ich als Mediator zu einem festen Stundensatz. Dieser ist abhängig von den Umständen des Einzelfalls. Bei Konfliktthemen zwischen Privatleuten ist er niedriger als bei eher wirtschaftlich gelagerten Konflikten zwischen Unternehmern oder innerhalb von Firmen. Die Gesamtstundenzahl hängt sehr von der Komplexität der Sache ab.

Nachdem ich die vorbereitenden Einzelgespräche geführt habe, werde ich Ihnen ein konkretes Angebot machen und kann Ihnen auch einen erste Kostenschätzung geben. Bei Mediationen mit einem überschaubaren Zeitrahmen können manchmal auch Pauschalvergütungen vereinbart werden.
In Mediationen ist es oft der Fall, dass sich die Beteiligten des Konflikts die Vergütung des Mediators teilen. Bei innerbetrieblichen Mediationen (z.B. Arbeitsplatzkonflikten, Auseinandersetzungen mit dem Betriebsrat) werden die Kosten in der Regel vom Unternehmen übernommen.

In gewissem Umfang können die Kosten einer Mediation auch von Rechtsschutzversicherungen übernommen werden. Pro Jahr führe ich ferner eine beschränkte Zahl von kostenfreien pro bono-Mediationen durch, wenn sich die Konfliktparteien keine Mediation leisten können und auch keine Versicherung greift.

Zu den Kosten eines Workshops / einer Moderation

Ich biete stundenweise Moderationen und ganztägige Worshops an. Nachdem ich die Vorgespräche geführt habe, werde ich Ihnen ein konkretes Angebot machen und kann Ihnen auch einen erste Kostenschätzung geben. Hierbei vereinbare ich grundsätzlich Pauschalvergütungen für den jeweiligen zeitlichen wie inhaltlichen Auftragsumfang.

Zu den Kosten einer Supervision / eines Coachings

In der Regel arbeite ich als Supervisor und Coach zu einem festen Stundensatz. Dieser ist abhängig von den Umständen des Einzelfalls. Die Gesamtstundenzahl hängt von ihrem persönlichen Bedarf und Wunsch ab.

Vor einem Coaching findet stets ein vorbereitendens Einzelgespräch von ca. 30 Minuten statt. Anschließend werde ich Ihnen ein konkretes Angebot machen und kann Ihnen auch einen erste Kostenschätzung geben.

Bei innerbetrieblicher Supervision oder innerbetrieblichem Coaching (z.B. Führungskräftecoaching) werden die Kosten in der Regel vom Unternehmen übernommen.